Sturmanskie MARS Automatik

Art.-Nr.: NH35-9035975

Sturmanskie MARS Automatik

Sturmanskie MARS Automatik

Art.-Nr.: NH35-9035975
1.099,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage
1.099,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage

Werk:  Seiko NH35A


Gehäuse: Edelstahl gebürstet


Zifferblatt: schwarz


Durchmesser: 50 mm


Höhe: 15 mm

Brandneu von Sturmanskie! Vorgestellt auf der Baselworld 2018 und nun realisiert - die MARS

 
Das neue Modell MARS  von Sturmanskie - entwickelt zusammen mit der Russischen Raumfahrtbehörde (RKA) !
 

Hier die Details dieser besonderen Automatik:

Hochwertiges Automatik Kaliber NH35A von Seiko mit 24 Steinen, 21.600 Halbschwingungen/Std., beidseitig aufziehenden Rotor, Diashock Stoßsicherung und 45 Std. Gangreserve.

Edelstahlgehäuse ; Teile der Uhr wurden per Hand mit orange-roten Farbtönen lackiert und im Ofen gehärtet - KERAMIK!

Saphirglas

5 ATM - schwarzes Zifferblatt mit Superluminova, verschraubter Glasboden

Kronenschutzbügel

50mm Durchmesser bei 15mm Bauhöhe - Gewicht der Uhr 143 gramm.


Limitiert auf 999 Stück.  Sturmanskie Referenznummer: NH35-9035975

Lieferung mit Kautschukband, zusätzlichem Lederband und Uhrenetui.

Weitere Informationen zu diesem Modell:

Zitat Volmax Sturmanskie / copyright Volmax Sturmanskie:

"Für die geplanten Mars-Missionen  findet aktuell  das Astronautentraining bzw Kosmonautentraining  gerade  auf der Erde statt, um  auf reale Mars-Flüge vorbereitet zu sein.   Für   dieses Training ist die Sturmanskie Volmax  „Mars“ gedacht. Das Modell wurde zusammen mit der Russischen Raumfahrtbehörde (RKA) entwickelt. 
 
Ein weiteres Merkmal ist die einfache, jedoch sehr funktionale Farbgebung des Modells. Rot-orange Töne erinnern nicht nur an den gleichnamigen Planeten oder ein Feuer, sondern sind auch auffällig und stellen eine Signalfarbe dar. Bestimmte Teile der Uhr wurden mit diesen Farbtönen lackiert und im Ofen gehärtet. Obwohl man meinen könnte, dass die Lackierung von Teilen an sich keine außergewöhnliche Technik darstellt, ist es wichtig die Größe der einzelnen Teile im Blick zu behalten. Bei einem Gehäusedurchmesser von gerade einmal 50mm, ist das Lackieren der winzigen Teile eine Herausforderung und Meisterleistung zugleich. Da Lacke in der Regel mehrfach aufgetragen werden, um ein hochwertiges Ergebnis zu erreichen (was im Falle der „Mars“ ebenfalls zutrifft), darf das Lackieren nicht als billige Alternative für andere Färbe- oder Beschichtungstechniken angesehen werden.