Sturmanskie Open Space 24.Std.

Art.-Nr.: 2431.1765933

Sturmanskie Open Space 24.Std.

  • Quelle: wikipedia
  • Quelle: wikipedia

Sturmanskie Open Space 24.Std.

Art.-Nr.: 2431.1765933
330,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 1-2 Tage ( Letztes Stück! )
330,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 1-2 Tage ( Letztes Stück! )

Kaliber: Vostok 2431


Gehäuse: Edelstahl, poliert


Zifferblatt: braun-metallic


Durchmesser: 42mm


Höhe: 13mm

Die neue Sturmanskie OPEN SPACE 24-Stundenuhr mit Vostok 2431 Automatikkaliber!
 
Eine sehr schöne Neuheit von Sturmanskie ! Die erste 24-Stundenuhr aus Russland mit Automatikkaliber !
 
Die "Open Space" hat ein poliertes Edelstahlgehäuse mit 42mm Durchmesser ( mit Krone 45mm und von Bandanstoß zu Bandanstoß 51mm ) , 13 mm Bauhöhe und 20mm Bandanstoßbreite. Besonders schön und perfekt zu dieser Uhr mit Geschichte passend: das Glas ist wie früher aus Plexiglas mit im Glas eingelassener Datumslupe !  Die Krone ist verschraubt und die Uhr daher 10 ATM wasserdicht. Der sehr schön verzierte Rückboden ist mit einem Metallring verschraubt - das Kaliber ist mit einem Werkhaltering aus Metall befestigt!
 
Es erfordert einige Eingewöhnung, um die Uhrzeit an diesen 24-Stundenuhren abzulesen - statt zweimal pro Tag dreht sich der Stundenzeiger nur einmal pro Tag um seine Achse - ursprünglich wurden solche Uhren für Menschen konstruiert, die den Unterschied zwischen vormittags und nachmittags nicht anhand der Umwelt ersehen konnten, z.B. Polarforscher, U-Boot Besatzungen oder wie in diesem Fall natürlich für Kosmonauten!
 
Das markante, braune Zifferblatt zeigt weisse Leuchtziffern und Leuchtzeiger , sowie einen roten Sekundenzeiger.
 
Angetrieben wird die "Open Space" von dem robusten, russischen Vostok Automatikkaliber 2431 mit 32 Steinen, 19.800 Halbschwingungen, Stoßsicherung und ca. 31 Stunden Gangreserve.
 
Lieferung incl. hochwertigen braunem Sturmanskie Lederband, Etui und Papieren. Limitiert auf 999 Stück.
 
Zur Geschichte der "Open Space": Am 18. März 1965 startete die Weltraumrakete "Voskhod-2"  vom  Weltraumbahnhof Baikonur. Die Besatzung, bestehend aus dem Kapitän P.I. Belyaev und dem Kopiloten A.A. Leonov, eröffnete ein neues Kapitel in der Weltraumforschung. Um 11:32 öffnete Belyaev die Luke der Raumkapsel. Alexei Leonow war 12 Minuten im Vakuum des Weltalls und kehrte dann zurück zur Schleusenkammer. Während der Landung versagten Teile der automatischen Navigationssysteme und Kapitän Belyaev wurde zum ersten Kosmonauten der die Kapsel manuell steuerte und die Motorbremse aktivierte. Am Handgelenk des Kosmonauten Belyayev befand sich eine speziell für diesen Zweck konstruierte Uhr und dieser Uhr ist die "Open Space" von Sturmanskie nachempfunden !  
Finden Sie weitergehende Information zum berühmten Flug der WOSCHOD-2 hier bei  >> WIKIPEDIA <<
 
Sehen Sie hier ein sehr interessantes, schönes Video bei Youtube über den Ausflug ins All von Alexei Leonov!
 

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein