Poljot International Chronograph Strela

Art.-Nr.: R249

Poljot International Chronograph Strela

Poljot International Chronograph Strela

Art.-Nr.: R249
295,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage
295,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage

Werk: Kaliber 3133


Gehäuse: Edelstahl poliert


Zifferblatt: weiß


Durchmesser: 39 mm


Höhe: 15 mm

Einzelstück, kaum getragen!

Die erste Uhr im offenen All !

Es war der erste Chronograph der Ersten Moskauer Uhrenfabrik mit einem Kaliber 3017, Handaufzug. Er besaß eine Tachometer- und eine Telemeterskala. Mit diesem Chronographen ist der sowjetische Kosmonaut Alexej Leonov 1965 als erster Mensch der Erde aus seinem Raumschiff ins offene All ausgestiegen.
Dieser Chronograph wurde in Moskau von 1959 bis 1979 produziert. Im August 2001 kam der nachgebaute Chronograph von „Poljot-International“ heraus. Er ist auf 1000 St. mit schwarzem und 1000 St. mit weißem Zifferblatt limitiert, besitzt ein Chronographenwerk 3133 und ein spezielles Piloten-Lederband. 2006 besuchte Alexander Shorokhov, Geschäftsführer der Firma „Poljot-International“, Herrn Leonov in Moskau und überreichte ihm als Anerkennung und Erinnerung an den historischen Moment diesen „Poljot-International“ Chronographen.

Dieser Poljot-International Chronograph hat ein poliertes Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 39 mm, eine Bauhöhe von 14 mm , 20 mm Bandanstoßbreite und ein gehärtetes, leicht gewölbtes Mineralglas. Das matt-weiße Zifferblatt hat gut leuchtende Indexpunkte und Leuchtzeiger. Datumsanzeige zwischen Position "4" und "5".  Poljot Chronographenwerk 3133 mit 23 Steinen, 21.600 Halbschwingungen , Stoßsicherung und einer Gangreserve von ca. 45 Stunden.