1590 Pilot Automatik 45 mm "Gromow"

Art.-Nr.: 1590

1590   Pilot Automatik 45 mm "Gromow"

1590 Pilot Automatik 45 mm "Gromow"

Art.-Nr.: 1590
220,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage
220,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 Lieferzeit: 1-2 Tage

Werk: Kaliber 8215


Gehäuse: Edelstahl mattiert


Zifferblatt: schwarz


Durchmesser: 45 mm


Höhe: 12 mm

Pilot Flieger-Automatik "Gromow"

Diese neue, russische Pilot Fliegeruhr im imposanten, mattiertem Edelstahlgehäuse mit 45 Durchmesser ( mit Krone 49 mm ) ist dem berühmten, russischem Piloten Michail Michailowitsch Gromow gewidmet. Sein Doppeldeckerflugzeug und seine Lebensdaten 1899 - 1985 sind auf dem Zifferblatt abgebildet - besonders interessant: die Lebensspanne des Piloten ist auf der Minutenskala in roter Farbe gekennzeichnet. Die Ziffern und Zeiger sind nachtleuchtend! 

Diese Pilot Baureihe ist den damaligen Poljot Pilotenuhren nachempfunden - es gibt mehrere Versionen, die russischen und sowjetischen berühmten Piloten gewidmet sind und sie möchten an diese besonderen Menschen erinnern, die für viele Russen heute noch grosse Vorbilder sind.  

Auf dem verschraubten Rückboden ist zudem neben der Limitierung von 500 Stück , ein Pilot vor seinem Flugzeug dargestellt.

Weitere Details: diese sehr zuverlässige Automatik hat ein flaches, gehärtetes  Mineralglas , 22 mm Bandanstoßbreite und eine geriffelte, verschraubte Krone. Daher ist die Uhr 10 ATM wasserdicht.  Angetrieben wird diese Automatik von dem sehr robustem, von den Russen importiertem Miyota 8215 Automatik-Kaliber. ( 21.600 Halbschwingungen/Std., linksdrehender Aufzugsrotor, 40 Stunden Gangreserve, 21 Steine, Stoßsicherung , Datumschnellverschaltung über eigene Position der  Krone )

Lieferung mit schönem Reise-Etui für 2 Uhren , hochwertigem Lederband und als Extra einem zusätzlichem 9010JUCHTEN RIOS Lederband aus echt Juchtenleder.

Zusatzinformation zu dem Piloten Gromow:

Michail Michailowitsch Gromow - * 12. Februar ( 24. Februar greg.) 1899 in Twer - † 22. Januar 1985 in Moskau.
Sowjetischer Pilot, Verdienter Flieger der UdSSR, Verdienter Sportler der UdSSR, Held der Sowjetunion, Professor, Generaloberst der Luftstreitkräfte

Gromow testete in den 1920er Jahren praktisch jedes sowjetische Flugzeug und wurde auch als „Flieger Nr. 1“ bezeichnet. Hauptsächlich war er für die Erprobung der mehrmotorigen Typen Andrei Tupolews verantwortlich. Besondere Berühmtheit erlangte Gromow durch seine Langstreckenflüge. 1925 unternahm er mit einer Tupolew ANT-3, die auf den Namen Proletarier getauft wurde einen Fernflug über etwa 7000 km von Moskau nach Peking. Ein Jahr später gelang mit demselben Typ ein Rundflug über 7150 Kilometer mit den Stationen Moskau-Paris-Rom-Wien-Warschau und zurück nach Moskau. 1929 gelang ebenfalls ein Rundflug mit einer Tupolew ANT-9 über Westeuropa, der bis nach Marseille führte. Schließlich errang Gromow mit einer Tupolew ANT-25 den absoluten Streckenrekord ohne Zwischenlandung und mit Rückkehr zum Startplatz über 12411 km im Jahre 1934. 1937 gelang mit einer Maschine desselben Typs ein Flug 10148 km von Moskau über Sibirien, den Nordpol, Vancouver bis San Jacinto in Kalifornien. Zur Besatzung gehörten auch die Piloten Danilin und Jumaschew. Gromow erhielt für diesen Flug den Leninorden und den Professorentitel für Entwicklungshilfe bei Flugzeugen und Motoren, zusätzlich erhielt er als erster sowjetischer Pilot die De la Vaulx Medal der FAI.

Auf dem Zifferblatt ist Tupolew ANT-20 abgebildet:
Die achtmotorige Tupolew ANT-20 Maxim Gorki war ein sowjetisches Passagierflugzeug der 1930er Jahre. Bei seinem Erscheinen im Jahre 1934 war es das weltweit größte und schwerste Landflugzeug. M.M.Gromov damals Cheftestpilot beim ZAGI erprobte 1938 die Maxim Gorki.