Strela Chronograph 42mm Black Cosmos

Art.-Nr.:
CO42LAB-B
775,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
1-2 Tage
Zur Wunschliste hinzufügen

Werk: Kaliber Poljot 3133

Gehäuse: Edelstahl pvd beschichtet

Zifferblatt:   schwarz

Durchmesser: 42mm

Höhe: 14mm

Bandanstoß zu Bandanstoß: 51mm

Brandneu 2020 aus Russland - die Black Cosmos von Strela!
42mm Edelstahl- Gehäuse pvd-schwarz beschichtet - abriebfest!
 
Mit Saphirglas.
 

 

Das detaillerte und bestens verarbeitete  Gehäuse hat einen Durchmesser von 42mm ( mit Krone gemessen sind es 44,8mm ), eine Bauhöhe von 14mm, ein Gewicht incl. Lederband von 90 Gramm und eine Bandanstoßbreite von 22mm.

Die Baguetteartig geformten Stoppdrücker sowie die zierliche Krone ähneln exakt den alten Strela Modellen.

Ein leicht gewölbtes, kratzfestes Saphirglas gibt den Blick frei auf das schwarze Strela Zifferblatt. 

Diese Black Cosmos CO42LAB-B  Strela  ist kom  mit einer Tachymeterskala, einer Telemeterskala sowie den originalgetreuen Strela Zeigern mit Leuchtmasse und  mit Leuchtindexen ausgestattet.  Das Datum ist bei zwischen den Ziffern "4" und "5" positioniert.

Der  Glasboden ist verschraubt, am Glasrand kyrillisch beschriftet und seitlich mit der Seriennummer versehen.

Ganz Besonders: Poljot Kaliber 3133 mit gebläuten Schrauben !

Dieses selten werdende und für seine Robustheit bekannte Poljot Handaufzugskaliber  hat 23 Steine, 21.600 Halbschwingungen, Stoßsicherung und ca. 48 Stunden Gangreserve.

Die Modelle der 60´er  wurden unter den Namen Poljot, Sekonda und Strela gefertigt, dabei wurde zwischen einer qualitativ hochwertigeren Version ( "Class 1" )  für den Export und einer Sowjetunion-Version unterschieden. Diese Unterschiede gibt es heute nicht mehr, aber  als kleine Reminiszenz an die "alten Zeiten" wurden diese Zifferblätter mit dem Prädikat "Class 1" bedruckt.  ( bei dieser Version  unter dem Wort "Chronograph" )
 
Die Lieferung erfolgt incl. Strela  Etui  und Strela Band - zudem incl. schwarzem RIOS1931 Lederband.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein