Alexander Shorokhoff Crazy Balls

Art.-Nr.:
AS.CB01-2
1.730,00 €
September 2022
Zur Wunschliste hinzufügen

Werk: Selitta SW200 Automatik, mit einer handgravierten und veredelten Schwungmasse, gebläuten Schrauben, 26 Steine

Gehäuse: Edelstahl , gebürstet und poliert

Zifferblatt:   Im Avantgardestil mit verschiedenen Elementen in bunten Farben, zusätzlich mit Perlmutteinlage bei 3h und 9 h

Durchmesser: 39 mm

Höhe: 10,6 mm

Alexander Shorokhoff Crazy Balls AS.CB01-2

Limitiert auf 88 Stück - Auslieferung im September 2022.

Nachdem das Modell Crazy Eyes in wenigen Tagen vergriffen war, präsentiert Alexander Shorokhoff jetzt mit der "Crazy Balls" einen würdigen Nachfolger.

Dieses Mal im flacherem Edelstahlgehäuse mit einem Schweizer Uhrwerk der Spitzenklasse - dem  Selitta SW-200 Automatik Kaliber. Natürlich handverziert in der Manufaktur. ( mehr Infos zu dem Kaliber siehe unten )

Sie möchten diese Uhr bei uns vorbestellen? Bestellen Sie die Crazy Balls einfach "auf Rechnung" - somit sichern Sie sich eine Lieferposition und sobald wir die Uhr im September dann zur Auslieferung bereit haben, senden wir Ihnen die Zahlungsinformationen.

 

Hier der Text der Manufaktur zur "Crazy Balls"

 

VIELFÄLTIG, EMOTIONAL und MUTIG!

Alexander Shorokhoff’s kreativste Jubiläumsuhr geht in die zweite Runde!

Die neueste, kreativste und verrückteste Automatikuhr „Crazy Balls“ setzt die Linie der avantgardistischen Uhren der Marke „Alexander Shorokhoff“ fort. Sie ist der Nachfolger des ersten Jubiläumsmodells „Crazy Eyes“, welches an Gustav Klimt gewidmet wurde, passend zum 30-jährigen Jubiläum der Manufaktur.

Und wie der Name schon sagt, geht es bei diesem kunstvollen Modell mal wieder um die etwas verrückten Phantasien einer Armbanduhr von Alexander Shorokhov. Denn der rasche Abverkauf des ersten Jubiläumsmodells „Crazy Eyes“, welches nur auf 30 Stück limitiert war, gab Alexander Shorokhov Recht: Die Kunden lieben seine verrückten Interpretationen, seinen freien Geist und seinen unerschrockenen Mut zur Farbe. Schon alleine die immer noch anhaltenden Anfragen zum bereits lange ausverkaufen Vorgänger, ließen ihn deshalb nicht zögern, um dieses neue Modell zu entwickeln und der großen Anfragen der Kunden gerecht zu werden.

Die „Crazy Balls“ verzaubert mit neuen, kunstvollen Gestaltungsideen und Farben. Dabei spielen die bunt emaillierten „Bälle“, die sich von der Mitte des Zifferblatts nach außen verlagern die Hauptrolle und sind die Namensgeber der Uhr. Sie sind nicht symmetrisch und gleichmäßig, sondern willkürlich und frei nach Farben und Größen platziert und sind etwas vom Zifferblatt abgehoben. Sie übertragen ein Gefühl von Freude, Begeisterung und Beweglichkeit, sie tanzen förmlich auf der Szene des rosafarbenen oder des silberfarbenen Zifferblatts. Aber auch andere Bälle sind auf dem Zifferblatt zu finden, wie der Tennisball oder eine technische Darstellung der Erdkugel unter dem großen Markenzeichen, der großen Zahl „60“.

So viele „Bälle“ wie man auf dem Zifferblatt erkennen kann, so viele verschiedene Meinungen, Geschichten, Farben und Emotionen erzählt die neue Uhr. Und genau diesem Aspekt zeugt Alexander Shorokhov Tribut: VIELFÄLTIGKEIT, EMOTION und MUT. Diese Uhr passt zu jedem Uhrenliebhaber dieser Welt, in Ihrer ganz eigenen Interpretation.

Die übrigen Elemente des Zifferblattes ergänzen durch ihre besondere Form und Farben die gesamte Komposition des neuen „AS – Werkes“, die am Anfang nicht so leicht zusammenzufügen waren. Denn das Zifferblatt besteht aus mehreren Schichten, vielen verschiedenen Applikationen und verschiedenen Materialien wie Perlmutt, Messing und mehreren Farben. Doch am Ende harmoniert alles und ruft eine fröhliche und positive Emotion hervor. In Kombination zu dem avantgardistisch verrückten Gesicht wurde ein passendes Armband kreiert: ein Rochenlederarmband in einer blauen und roten Farbe. Die finale Farbe des Rochenlederbandes in Rot kann jedoch etwas abweichen, da die Rochenhaut ein Naturprodukt ist. Die gewohnte Optik in einem Edelstahlgehäuse in 39 mm mit 5 ATM Wasserdichtigkeit bleibt erhalten.

Als Uhrwerk kommt das robuste und sehr zuverlässige Schweizer Automatik-Kaliber SW200-Kaliber zum Einsatz, das in der Uhrenmanufaktur „Alexander Shorokhoff“ handgraviert und veredelt wird. Es hat gebläute Schrauben und eine Gangreserve von 38 Stunden.

Alles in allem ist das neue Kunstobjekt „Crazy Balls“ ein verrückt innovatives Kunstwerk für das Handgelenk, welches der Philosophie der Marke voll entspricht. Dieses Mal erhöht Alexander Shorokhoff sogar die Limitierung auf je 88 Stück pro Modell, um bereits jetzt schon der hohen Anfrage und Vorreservierungen der Fachhändler und Kunden gerecht zu werden.

 

Technische Daten:

Referenznummer: AS.CB01-2

Kaliber: Selitta  SW200 Automatik, mit einer handgravierten und veredelten Schwungmasse, gebläuten Schrauben, 26 Steine

Gangreserve: ca. 38 Stunden


Funktionen:  Stunden, Minuten, dezentrale Sekunde, Datum

Gehäuse:  Edelstahlgehäuse gebürstet und poliert

Durchmesser: 39 mm

Höhe:  10,6 mm

Glas:  Saphirglas beidseitig, auf der Vorderseite entspiegelt

Wasserdichtigkeit:  5 atm

Zifferblatt:  Im Avantgardestil mit verschiedenen Elementen in bunten Farben, zusätzlich mit Perlmutteinlage bei 3h und 9 h

Zeiger: Silberfarben

Bandanstöße:  20 mm

Band:  Rochenlederarmband mit gravierter massiver Dornschließe aus Edelstahl

Limitierung: 88 Stück

Zudem liefern wir kostenfrei ein Molnija Milanaiseband aus poliertem Edelstahl hierzu mit!

Sämtliche Uhren von Alexander Shorokhoff finden Sie hier: https://www.poljot24.de/marken/alexander-shorokhoff.html

 

Sellita SW200-1: Ein Schweizer Uhrwerk der Spitzenklasse

Das Schweizer Sellita SW200-1 ist eine beliebte Alternative für das inzwischen sehr seltene ETA 2824-2-Werk.  ETA, eine Tochterfirma der Swatch-Group, kündigte 2003  an, dass in Zukunft nur noch die eigenen Swatch Group-Marken und kleinere Hersteller mit Uhrwerken beliefert werden sollen. Nach dieser Ankündigung kam Bewegung in die Uhrenbranche und viele Hersteller, die in ihren Uhren ETA-Werke verbauten, mussten sich nach Alternativen umschauen. Firmen wie Sellita   nutzten diese Chance (und den ausgelaufenen Patentschutz des ETA 2824-2  ), um baugleiche Werke auf den Markt zu bringen.
Heute ist Sellita der zweitgrößten Hersteller von mechanischen Uhrwerken in Europa. Die Nachbauten stehen den ETA-Originalen qualitativ in nichts nach und sind sowohl für große als auch für kleine Hersteller verfügbar. Sellita legt viel Wert darauf unabhängig zu sein und sich nicht nur auf die Belieferung bestimmter Marken zu spezialisieren. 

Technische Spezifikationen des Sellita SW200-1

Das Sellita SW200-1 ist ein rundes Kaliber mit mechanischem Ankerwerk und automatischem Aufzug. Dank der 28.800 Halbschwingungen pro Stunde läuft der Sekundenzeiger sehr flüssig. Das Werk verfügt über einen Stunden-, Minuten- und großen Sekundenzeiger sowie über eine Datumsanzeige. Die Aufzugswelle hat drei verschiedene Stellungen: die erste ist der Handaufzug, die zweite die Schnellkorrektur des Datums und die dritte ist für die Zeigerstellung. Dank Sekundenstopp lässt sich die Zeit präzise einstellen.

Das Sellita SW200-1 verfügt außerdem über einen kugelgelagerten Rotor mit hoher Aufzugs-Effizienz.

Die Spezifikation des Sellita SW200-1-Werks auf einen Blick:

Durchmesser: 26,00 mm
Höhe: 4,6 mm
Gangreserve: 38 Stunden
Frequenz: 28800 A/h
Lagersteine: 26 Steine