NEU! LUCH 3.0 Einzeigeruhr 38mm

Art.-Nr.:
71950982
129,00 €
Lieferzeit:
1-2 Tage
Zur Wunschliste hinzufügen

Werk: Kaliber Handaufzug LUCH 1801.1

Gehäuse: Edelstahl 

Zifferblatt: schwarz

Durchmesser: 38 mm

Höhe:  8 mm

Neu eingetroffen aus Minsk, Belarus!

Die LUCH Einzeigeruhr der neuen Generation - Modell 3.0

Dies ist die dritte Generation der LUCH Einzeigeruhr - nun mit Edelstahlgehäuse, Sichtfenster im Rückboden und mit leicht gewölbtem Mineralglas.

Edelstahlgehäuse, mit 38mm Durchmesser (mit Krone 40mm und von Bandanstoß zu Bandanstoß 44mm) , einer flachen Bauhöhe von 8mm, 20mm Bandanstoßbreite und einem leicht gewölbten Mineralglas.

Das schwarze, kyrillisch beschriftete Zifferblatt ist mit einem silbernem Zeiger ausgestattet, der als kombinierter Stunden- und Minutenzeiger dient  - die Zeit lässt sich anhand der 5-Minuten-Rasterung ablesen.

Mechanisches Handaufzugskaliber LUCH 1801.1 mit 15 Steinen, 21.600 Halbschwingungen, Stoßsicherung und 38 Stunden Gangreserve. Dieses Kaliber wurde in der Sowjetunion entwickelt und wird in Minsk seitdem unverändert gebaut - es ist ein sehr robustes und zuverlässiges Kaliber!

Lieferung mit passendem LUCH-Lederband, Etui und kyrillischem Uhrenpass.

Sehenswert !!!  Verfolgen Sie hier in dem >>>  offiziellen LUCH-Firmenvideo <<< - , wie diese mechanischen Uhren in Minsk entstehen -  Danke an Alexander & Marina von LUCH für die Genehmigung! 

Sehen Sie hier eine Übersicht alternativer Einzeigeruhren - und wie man diese abliest - bei Uniquewatchguide = http://www.uniquewatchguide.com/single-hand-watches/

Sämtliche Modelle der Minsker Uhrenfabrik "LUCH" finden Sie in der Rubrik "LUCH Uhren" !

Hintergrundinformationen:

Die Minsker Uhrenfabrik "LUCH"  aus Belarus  ist eines der wenigen Unternehmen der ehemaligen sowjetischen Uhrenindustrie, die den vollen Zyklus der Produktion von mechanischen Uhren behalten hat und weiterführt.  

Die Fabrik wurde 1956 als "Minsker Armbanduhrenwerk Strahl" gegründet und produzierte sehr erfolgreich die auch international nachgefragten Uhren der Marke  „Zarya“ und  „Vympel“. 1964 kam die Damenarmbanduhr „Luch-1300“ auf den Markt. Dies war die kleinste bis dahin in der Sowjetunion hergestellte Armbanduhr.

Ab 1973 wurde die Produktpalette um Uhren für Kraftfahrzeuge erweitert. Das Unternehmen Lutsch wurde hierbei zeitweilig der einzige Zulieferer derartiger Uhren für die sowjetische Autofirma AwtoWAS und deren Lada. 

Derzeit beschäftigt das Unternehmen ca. 7.000 Mitarbeiter und es werden ca. 500.000 Uhren hergestellt. 

Im Jahr 2010 ist  die berühmte Schweizer Uhrenfirma "Franck Müller International B.V." als Investorengesellschaft bei LUCH eingestiegen und hat ein Investitionsabkommen mit der Republik Belarus unterzeichnet.

Ich freue mich sehr, diese Luch Uhren nun anbieten zu können, da sie einer Uhrenfabrik mit viel Historie entstammen und besondere Zeitmesser sind!

Diese Uhren beziehe ich direkt ab Werk und sie werden speziell für mich mit einer weiteren 3-wöchigen Qualitätskontrolle für den Export unterzogen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein